Der ideen.manufaktur Blog

OMKB 2017: Der ganze Tag war nicht genug

Letzten Freitag durfte ich die Online Marketing Konferenz Bielefeld besuchen, um etwas über Online Marketing zu erfahren.
So viel direkt: Ich hatte viel Spaß und habe noch mehr gelernt. Es gab da nur ein kleines Problem... Zu. Viele. Gute. Vorträge. Während ich also völlig überfordert versucht habe, mich zwischen 4 gleichzeitig stattfindenden Vorträgen zu entscheiden, wünschte ich mir, dass wir in Sachen klonen schon ein bisschen weiter wären...

Da der Tag an der OMKB um 8 Uhr losging, startete meiner leider schon vor 6 Uhr – irgendwie muss man ja noch nach Bielefeld kommen. Mit etwas Verspätung und entsprechend wenig Zeit vor der Keynote kam ich dann in der Bielefelder Stadthalle an, um mir erst einmal ein Bild zu machen, das durchaus positiv war: Begrüßung an der Tür, viele Menschen und alles was man für eine gelungene Konferenz braucht (nicht zu Letzt Essen, aber dazu kommen wir noch…).

Zum Rest des Tages lässt sich sagen: Wenn ich hier jeden besuchten Vortrag besprechen wollte, wäre dieser Blogbeitrag ein kleines Buch.
Es gab irre viel Input, gute Speaker und fast keine leeren Phrasen. Ich habe an diesem Tag aus jedem Vortrag etwas mitnehmen können – mindestens die Gewissheit einiges richtig zu machen, oft aber auch neue Anregungen, Möglichkeiten und Vorgehensweisen.
Und tatsächlich wurden nicht nur die klassischen Bereiche des Online Marketing besprochen, sondern sogar traditionelles und crossmediales Marketing.
Dabei war von Erfahrungsberichten über Einsteigerworkshops bis zu detaillierten Vorträgen für Branchenkenner alles dabei.

Zwischen den Vorträgen gab es Pausen und in diesen Pausen gab es jede Menge Essen. Eine riesige Auswahl an wirklich leckerem Essen (von Obstsalat bis Fischfilet auf Tomatensauce, von griechischem Salat bis Chia-Pudding), dem ich leider nicht die gebührende Zeit widmen konnte.

Denn fast alle Speaker haben für Fragen überzogen. Ich bin also meist völlig überstürzt noch während der Fragerunden aus dem Saal gehechtet, habe schnell eine kleine Portion gegessen und bin dann direkt weiter in den nächsten Vortrag gerannt. Eigentlich schade, wenn man bedenkt, dass sich direkt der Speaker meines ersten Workshops mehrere Stunden für Fragen freigehalten hatte und wirklich interessant war. (Klonen, ich erwähnte es ja.)



Die großen Trends der OMKB:

  1. Qualität und Individualität der Inhalte
    Irgendetwas zu einem Thema schreiben ist schon lange out. Heutzutage muss, wer etwas sagt auch etwas zu sagen haben. Dabei geht es nicht nur um faktischen Nutzen, sondern auch individuelle Persönlichkeiten. Der Inhalt eurer Websites sollte eure Nutzer persönlich und emotional erreichen – aber auch eure eigene Persönlichkeit ausdrücken, denn: Reine Fakten findet der geneigte Surfer heute an vielen Ecken, was eine Seite interessant macht, ist darum auch immer ihre Individualität.

  2. User Experience
    Eine Website sollte für ihre Besucher immer mehr Wellness als Arbeit sein. Es muss Spaß machen, den Service zu nutzen, es muss sinnvoll für den Nutzer sein, es muss einfach zu bedienen sein. UX ist daher zwar nichts neues, aber dennoch das Schlagwort 2017. Und es wird immer wichtiger…

  3. Sinn- und verantwortungsvolle Datennutzung
    Wir alle hinterlassen im Netz viele Fußabdrücke. Und jeder, der eine Website online stellt, erhält automatisch einen ganzen Pool an nützlichen Daten. Doch laut aktuellen Studien nutzen viele Unternehmen diese Daten kaum oder gar nicht. Und die Unternehmen, die Nutzerdaten tatsächlich analysieren, nutzen die erhobenen Daten dann oftmals nicht, um ihre Seite zu verbessern. Damit geben all diese Unternehmen zu: Wir passen unser Angebot nicht optimal an die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden an.
    Dabei wäre es gar nicht mal kompliziert, diese Problematik anzugehen. Die Speaker sind sich einig: Nutzerdaten zum Vorteil des Kunden zu verwenden muss Standard werden.

Das war nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was ich von der OMKB 2017 mitnehmen konnte. Mein Fazit: 2017 gibt es viel zu tun!

Zur Übersicht

Lassen Sie uns zusammen Ihr Optimierungs-Potential finden – bei einem kostenlosen Erstgespräch.

0234 / 6014 8060ideen@ideemafa.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzinformation. Impressum

Zurück